Laboruntersuchung nach bariatrischen Operationen und bei Diabetes Typ II

Nach der Operation empfehlen wir im ersten Jahr alle 3 Monate ein kleines Labor zu machen. Danach einmal jährlich oder bei Auftreten von Beschwerden oder klinischem Verdacht auf Abnormalität. Diese Empfehlung gilt auch für Diabetes II-Patienten.

Das kleine Labor umfasst:

  • Blutbild 
  • Leberfunktionswerte 
  • Nierenfunktionswerte 
  • Elektrolyte 
  • TSH 
  • T4 
  • Vitamin D 
  • Parathormon 
  • Gerinnung 
  • Blutzucker 
  • Hba1c 
  • Amylase 
  • Lipase 
  • Calcium 
  • Phosphor 
  • Magnesium 
  • Harnsäure 
  • Eisen 
  • Transferrin 
  • Ferritin 
  • Cholesterin 
  • Triglyceride 
  • Vitamin B12 
  • Folsäure 
  • Gesamteiweiß 
  • Albumin 

Bei der 2. Kontrolle, das ist zwischen dem 4. und 6. Monat nach der Operation sowie einmal jährlich und bei Auftreten von Beschwerden oder klinischem Verdacht auf Mangel empfehlen wir, ein großes Labor zu machen.


Das große Labor umfasst (zusätzlich zum kleinen Labor) folgende Werte:

  • Vitamin A 
  • Vitamin B1 
  • Vitamin B6 
  • Kupfer 
  • Zink 
  • Homocystein 
  • Vitamin E 
  • Selenium 

BITTE BEACHTEN: 

Die Blutabnahme sollte beim Hausarzt, ca. 3 Wochen vor dem geplanten Kontrolltermin in Zams, durchgeführt werden, damit die Werte zur Untersuchung mitgebracht werden können!

Die Werte können z.B. über das Labor Dr. Schmoigl in Telfs bestimmt werden.

Die Kosten für die Bestimmung der Vitaminwerte werden NICHT von den Krankenkassen übernommen und den Patienten direkt in Rechnung gestellt.